Kategorien
Unsere Reisen

Selbstfahrerreise Tansania pamoja

Vom 12. bis zum 25. September 2021 entdecken wir Tansania auf eigene Faust. Mit maximal 8 Frauen in 4 geländegängigen Fahrzeugen fährst Du alle Strecken selbst. Damit Du Dich nach ereignisreichen Reisetagen um nichts kümmern musst, haben wir exklusive Lodges ausgewählt, in denen wir uns verwöhnen lassen. Begleite uns auf dieser Selbstfahrerreise.

Wir nehmen Dich mit auf abwechslungsreiche 14 Tage in unsere Herzensheimat Tansania. Die Gastfreundschaft der Menschen dort ist einmalig und die Natur der Nationalparks spektakulär. Wir haben eine Mischung zusammengestellt aus verschiedenen Safaris, quirligen Städten, Regenwald in den Bergen und Entspannung am Meer. Wir gehen selbst auf Pirschfahrt in Ngorongorokrater und Tarangire Nationalpark, besuchen Märkte in Arusha und Moshi, Wandern durch die Usambaraberge und zeigen Dir unseren schönsten Strand in Kijongo am indischen Ozean. Neugierig geworden?

Datum
12.9. – 25.9.2021

Land
Tansania

Preis
ab 3.880 Euro

Beginn

Du wirst am Kilimandscharo Flughafen in Tansanias Norden abgeholt und verbringst die erste Nacht in der Nähe von Moshi. Am nächsten Morgen übernehmen wir die Mietwägen von Tanzania unravelled. Damit Du Dich in Ruhe an das Auto gewöhnen kannst, ist die erste Tagesetappe kurz und geht in Richtung Kilimandscharo, wo wir am Fusse dieses Wahrzeichen Afrikas eine geführte Wanderung unternehmen.

Safari

Von hier aus geht es weiter Richtung Westen ins Hochland von Karatu. Du kannst Dir Zeit lassen für den Weg und den Nachmittag in der Lodge entspannen. Oder unterwegs schon eine erste Pirschfahrt im Arusha Nationalpark oder am Lake Manyara unternehmen. Gemeinsam fahren wir am nächsten Tag in den einzigartigen Ngorongorokrater, UNESCO Weltnaturerbe.

Überhaupt stehen die nächsten Tage ganz im Zeichen von Safari. Von Karatu aus fahren wir weiter nach Süden und erkunden den Tarangire Nationalpark. Wir genießen spektakuläre Ausblicke über die Weiten des afrikanischen Buschs von Sangaiwe aus und verbringen einen Nacht im Nationalpark. Mit etwas Glück kannst Du zum Einschlafen Löwen brüllen hören oder die typischen Rufe der Hyänen.

Berge

Nachdem wir nun fast eine Woche die afrikanische Tierwelt entdeckt haben, fahren wir zurück nach Moshi, wo Tanzania unravelled für uns die Autos wartet. Etwas abseits der ausgetretenen Pfade verbringen wir anschließend zwei Tage in den Usambarabergen. Auf der Suche nach Chamäleons wandern wir durch den Regenwald und entspannen am Nachmittag in phänomenaler Kulisse.

Meer

Wir wollen unsere Reise in Ruhe ausklingen lassen und genießen drei Tage am indischen Ozean. Im Kijongo Bay Beach Resort kann man wunderbar die Seele baumeln lassen. Zum Abschluss wandern wir auf den Spuren deutscher Kolonialgeschichte durch den Küstenort Bagamoyo. Der Rückflug geht vom Julius Nyere Airport in Dar es Salaam.

Autofahren in Afrika

Selbstfahren in Tansania macht wahnsinnig viel Spaß. Vor allem wenn man sich nicht hetzen lässt. Reisen braucht hier Zeit. Viel Zeit. Und mehr als 50 Kilometer in einer Stunde schafft man selten. Wenn überhaupt. Man kommt immer wieder durch kleine Dörfer, in denen höchsten 50 km/h erlaubt. Meist geht es noch langsamer, weil die Straße mit Bodenschwellen gepflastert ist.

Außerdem kontrolliert die Polizei die Einhaltung der Geschwindigkeitsbeschränkungen. Immer wieder halten einen die Beamten an, wollen aber meist nur plaudern. Wer freundlich bleibt, hat in der Regel nichts zu befürchten. Und wenn sonst eigentlich alles gut ist, hängt man hinter einem LKW, der sich mit 5 Stundenkilometern einen Berg hinaufschiebt. Also “Pole pole, Mzungu!” .

Ausführliche Informationen zu unserer Selbstfahrerreise nach Tansania findest Du auch bei unserem Partner Severin Travel Africa.

2 Antworten auf „Selbstfahrerreise Tansania pamoja“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.