Kategorien
Unsere Reisen

Busch Retreat Kenia

Vom 12. bis zum 20. März 2022 verbringen wir eine Woche im wunderschönen Severin Safari Camp mitten im Tsavo West Nationalpark. Sicher Dir jetzt Deinen Frühbucher-Rabatt für unser Busch Retreat Kenia.

Die Landschaft im Tsavo West Nationalpark ist außergewöhnlich: Savanne, Vulkankegel, Lavalandschaft, Quellen und in der Ferne thront der Kilimandscharo.

7 Tage lassen wir uns im Severin Safari Camp verwöhnen. Teilnehmen können bis zu 12 Frauen. Wir unternehmen gemeinsam Pirschfahrten und Buschspaziergänge, genießen Sundowner an einzigartigen Orten und besuchen ein Nashorn-Schutzgebiet.

Datum
12.3. – 20.3.22

Land
Kenia

Preis
ab 3.295 Euro

Inhaltlich beschäftigen wir uns mit dem Thema „Emotionale Intelligenz“. Selbstwahrnehmung und Emotionsregulierung sind die Basis. Die Themen erarbeiten wir gemeinsam in der Gruppe und ergänzen sie mit praktischen Übungen. Die einzelnen Bausteine werden von Achtsamkeit, Imagination und Meditation begleitet. Dafür setzen wir uns jeden Tag etwa zwei Stunden zusammen.

Dazwischen ist genug Zeit, die Seele baumeln zu lassen. Du kannst am Pool entspannen, das Fitnesszelt nutzen oder eine Massage genießen. Außerdem stehen uns die ganze Zeit Jeep und Fahrer zur Verfügung. Wer – wie wir – nicht genug vom Busch bekommt, kann zusätzliche Pirschfahrten unternehmen.

Reiseverlauf Busch-Retreat Kenia

Tag 1 (Sa, 12. März)

Am Abend geht Dein Flug mit Eurowings nonstop über Nacht von Frankfurt nach Mombasa.

Tag 2 (So, 13. März)

Karibu sana – Herzlich willkommen in Kenia. Du wirst am Moi Flughafen in Mombasa abgeholt und ins Severin Safari Camp gebracht. Dort nehmen wir Dich in Empfang. Die Masai begrüßen Dich mit einer kleine Erfrischung und zeigen Dir alle Annehmlichkeiten Deines vorübergehenden Zuhauses. Die achteckigen Zelte sind mit fließend Kalt- und Warmwasser, Dusche, separater Toilette mit Bidet, gemütlichen Betten mit Moskitonetz und privater Terrasse ausgestattet. 

Am Nachmittag gibt es bei einer Tasse Kaffee oder einen kalten Cola eine Vorstellungsrunde zum gegenseitigen Kennenlernen. Anschließend werden wir uns nach zwei Tagen in Flugzeug und Auto die Füße vertreten.

Wir steigen in Begleitung eines ortskundigen Masais langsam den Nata Osim hinauf, um den spektakulären Sonnenuntergang zu erleben. Dabei genießen wir frische Früchte, kenianische Kleinigkeiten und ein Gläschen Sekt. Anschließend fahren wir mit dem Jeep zurück ins Camp.

Für Safari-Romantik sorgt das abendliche Lagerfeuer vor dem beleuchteten Wasserloch, und in der Nacht lauschen wir auf die Stimmen der afrikanischen Wildnis.

Tag 3 (Mo, 14.März)

Nach einem erholsamen Schlaf inmitten der Natur starten wir zur morgendlichen Pirschfahrt entlang des Tsavo Rivers. Die Pirschfahrten werden in offenen Safarifahrzeugen unter der Führung von sachkundigen und erfahrenen Guides durchgeführt. Wir begeben uns auf die Suche nach den Big Five – Elefant, Büffel, Nashorn, Löwe und Leopard. Zu Fuß erkunden wir Mzima Springs und beobachten Nilpferde.

Im Anschluss genießen wir ein leckeres Frühstück im Camp und verbringen den restlichen Vormittag ganz nach Belieben. Gönne Dir eine entspannende Massage im Kenbali Spa, erfrische Dich im Pool oder genieße den wundervollen Ausblick über die Savanne.

Den Nachmittag nutzen wir für den inhaltlichen Baustein 1: Wir beginnen mit einer Einführung in das Thema „Emotionale Intelligenz“. Was ist das eigentlich? Warum ist sie so ein wichtiger Soft Skill? Und was hat Achtsamkeit damit zu tun?

Praktische Übung: Offene und gebündelte Achtsamkeit

Den Abend lassen wir entspannt am Lagerfeuer ausklingen.

Tag 4 (Di, 15. März)

Wir beginnen den Tag mit dem inhaltlichen Baustein 2: Es erwartet Dich eine Einführung in die Funktionsweise unseres Gehirns, die für die Themen der folgenden Tage als Grundlage dient. Wo sitzen Verstand und Gefühl? Wie kann man diese oft gegensätzlichen Informationen sinnvoll miteinander kombinieren?

Praktische Übung: Imagination Sicherer Ort

Am Nachmittag fahren wir gemeinsam zum Rhino Sanctuary, einem Schutzgebiet für schwarze Nashörner. Im Jahr 2007 wurde das Schutzgebiet von 24 Quadratmeilen auf 35 Quadratmeilen erweitert, sodass die Nashörner mehr Platz haben, um sich neben einer Vielzahl anderer Wildtiere, einschließlich Elefanten, zu bewegen.

Tag 5 (Mi, 16. März)

Wir beginnen den Tag zu Fuß und machen uns mit einem KWS Ranger auf den Weg in den Busch.

Es erwartet uns Abenteuer pur: Das Erlebnis in der Wildnis! Der Ranger ist als Begleiter für unsere Sicherheit zuständig, und der Masai wird uns die afrikanische Wildnis nah bringen – ein Abenteuer, das Du so schnell nicht vergessen wirst!

Am Nachmittag widmen wir uns dem inhaltlichen Baustein 3. Wir vertiefen das Thema Selbstregulation. Wozu sind Gefühle eigentlich gut? Was sind Bauchgefühl und Intuition? Wie kann ich starke (unangenehme) Gefühle regulieren und meine persönlichen Trigger verstehen?

Praktische Übung: Imagination „Innerer Helfer“

Tag 6 (Do, 17. März)

Heute beginnen wir den Tag erneut mit einer Morgenpirschfahrt. Denn jeder Tag in der afrikanischen Wildnis ist anders. Wir lassen uns ganz viel Zeit und genießen den Busch.

Am Nachmittag beschäftigen wir uns mit dem inhaltlichen Baustein 4: Heute dreht sich alles um das Thema Empathie. Wie kann ich Emotionale Intelligenz auch im Umgang mit anderen nutzen? Wie eigene Anliegen formulieren, aber auch die Bedürfnisse anderer verstehen?

Praktische Übung: Achtsame Gesprächsführung.

Tag 7 (Fr, 18. März)

Unsere Seelensafari nähert sich dem Ende. Der Morgen beginnt mit Baustein Nummer 5 und dreht sich die Integration des Gelernten in den Alltag. Im Anschluss ist Zeit für eine persönliche Reflektion. Was nehme ich für mein eigenes Leben mit? Und was möchte ich zuhause weiter verfolgen?

Nach dem Mittagessen geht es am späten Nachmittag zu einem ganz besonderen Ort: Dem Poacher’s Lookout. Dieses ehemalige Versteck der Wilderer bietet einen unvergesslichen Ausblick auf den majestätischen Kilimanjaro. Bei Sekt und Canapés genießen wir die einzigartige Atmosphäre des Sonnenuntergangs. Auf dem Rückweg zum Camp erleben wir die afrikanische Savanne bei Nacht – ein unvergessliches Erlebnis.

Tag 8 (Sa, 19. März)

Nach einem letzten Frühstück fahren wir zurück zum Tsavo River Gate. Auf dem Weg zeigt uns unser Fahrer die Roaring Rocks, die sogenannten Brüllenden Felsen.

Am Nachmittag treffen wir wieder in der Severin Sea Lodge ein und haben bis zum Abendessen Zeit zur Entspannung an einem der Pools oder inmitten des tropischen Gartens.

Zusammen mit der Gruppe genießen wir ein exklusives Farewell Dinner auf der Johari Terasse. 

Tag 9 (So, 20. März)

Heute heißt es leider Abschied nehmen. Wir hoffen, Dir hat unser Busch-Retreat gefallen und wir dürfen Dich bald auf Deiner nächsten Seelensafari begrüßen.

Eine Antwort auf „Busch Retreat Kenia“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.